Author Archives: Rafael

About Rafael
Rafael ist unser erstes Redaktionsmitglied, welches das Portal mit gegründet und herausgegeben hat. Selbst fährt er eine TRIUMPH Rocket 3.

Alltagsfahrzeug: Der neue Volkswagen up! ist erhältlich [VIDEO #039]

Kleinwagen sind besonders für Familien als Zweitwagen eine vorteilhafte Wahl. Nun steht ab sofort der aufgefrischte up! in den Showrooms der Volkswagen Partner. Der kleine Trendsetter bietet eine umfangreichere Serienausstattung, mehr Individualisierungsmöglichkeiten und eine erweiterte Infotainmentwelt. Zudem hat  Volkswagen für den up! einen neuen Top-Motor mit 66 kW/90 PS im Angebot. Echte Musik-Fans hingegen kommen beim Sondermodell up! beats mit 300 Watt starkem Soundsystem voll auf ihre Kosten. Die Preise für den up! starten ab 9.850 Euro.

Kurz zusammengefasst – der neue Volkswagen up! [2016]

  • Kleiner Trendsetter begeistert mit umfangreicherer Serienausstattung, erweitertem Infotainment und Smartphone-Integration
  • Neuer Topmotor mit 90 PS für den wendigen Kleinwagen
  • Neuer up! beats gibt mit 300 Watt starkem Soundsystem von BeatsAudio den Ton an

Der up! präsentiert sich im neuen Look: Vom Stoßfänger, über den Heck-Diffusor, die Scheinwerfer mit LED-Tagfahrlicht und die Rückleuchten – der up! wurde in weiten Teilen aufgefrischt. Zusätzlich bieten neue Außenlackierungen, kontrastreiche Dachfarben und Foliendesigns sowie farbige Leichtmetallfelgen und Sitz-Designs einen großen Spielraum für Individualisierungen. Für mehr Dynamik sorgt neben den beiden bekannten Benzinmotoren mit 44 kW/60 PS1 und 55 kW/75 PS2 nun der spritzige 1.0 TSI (66 kW/90 PS). Der neue Dreizylinder ist das bislang stärkste Triebwerk und der erste Turbo der Baureihe. Darüber hinaus gibt es den Stadtflitzer auch als effizienten, elektrisch angetriebenen e-up! (60 kW/82 PS)4 und als eco-up! mit Erdgasantrieb (50 kW/68 PS).

Erstmals sind optional auch ein Multifunktionslederlenkrad, Climatronic (Klimaautomatik) und als Besonderheit in diesem Segment eine Rückfahrkamera erhältlich. Ein weiteres Novum an Bord des up! ist die Smartphone-Integration. Einfach über dem Dashpad einklinken, via Bluetooth koppeln und schon wird das Smartphone dank Volkswagen App zum Infotainmentsystem mit Navigationsfunktion und Bordcomputer.

Zum Marktstart schickt Volkswagen zudem das neue Sondermodell up! beats ins Rennen. Es verfügt serienmäßig über ein 300 Watt starkes Soundsystem und wurde exklusiv vom US-Audiospezialisten BeatsAudio für Volkswagen abgemischt. Das Grundmodell des neuen up! ist trotz zusätzlicher Serienausstattung (u.a. Zentralverriegelung mit Funkfernbedienung und LED-Tagfahrlicht) mit 9.850 Euro günstiger als der Vorgänger. Das Sondermodell up! beats startet ab 13.150 Euro.

Produktfilm:

Vorstellung Garmin EDGE 820 – Es wird Zeit zum smarten Biken

Falls Radfahren Eure Leidenschaft ist, dann seid ihr heute hier richtig. Wir stellen Euch heute einen neuen GPS Profi-Radcomputer mit umfangreichen Navigations- und Konnektivitätsfunktionen vor, welcher keine Wünsche offen lässt. Der kompakte und leichte Edge 820 mit Farb-Touchscreen ist bereits mit einer vorinstallierten Fahrradkarte für Europa ausgestattet, bietet eine neue GroupTrack-Funktion und automatische Uploads. Auch physiologische Messwerte und erweiterte Cycling Dynamics sind mit von der Partie.

Verpackung des Garmin Edge 820

Das Wichtigste allerdings möchte ich Euch nicht vorenthalten. Alle haben sich diese Funktion gewünscht. Nun ist sie endlich da: Der lang ersehnte TouchscreenDir werden die vielen tollen Funktionen gefallen, die im kleinen Edge 820 stecken. Der hochauflösende Touchscreen wird Euch aber schlichtweg begeistern. Ein Umgebungslichtsensor passt die Helligkeit des Displays automatisch an, damit ihr Daten auf einen Blick problemlos ablesen könnt. Ob das wirklich immer gelingt, verrate ich Euch im Verlauf des Artikels. Der kapazitive Touchscreen ist sogar bei Nässe oder mit Handschuhen bedienbar. Allerdings die drei Hauptknöpfe sind nicht am Touchscreen bedienbar. Dies musste ich schmerzlich selbst feststellen, als ich die erste Tour probeweise übernahm und PLAY drücken wollte. So feste habe ich einen Touchscreen noch nie gedrückt, bis ich zufällig auf die Idee kam, dass die haptischen Knöpfe an der Seite des Gerätes zur Bedienung standen und auf dem Touchscreen lediglich das Icon zur Erklärung stand.

Lieferumfang

Wer sich für das Edge 820 (Einzelgerät – nicht Bundle) entscheidet, braucht fast kein weiteres Zubehör mehr, um sein Edge überall befestigen zu wollen.

  • Edge 820
  • Halterungen (Standard- und Aero-Lenkerhalterung)
  • USB-Kabel
  • Befestigungsschlaufe
  • Schnellstartanleitung

Besonders die Aero-Lenkerhalterung finden wir gelungen, da Sie als verlängerter Arm besser in das Sichtfeld passt.

Aero-Lenkerhalterung für den Garmin Edge 820 Fahrradcomputer

Kartenabdeckung

Für viele Biker ist die Kartenabdeckung ein wichtiges Kriterium. Komme ich bis nach Travemünde? Ich will 12 quer durch Deutschland fahren? Ihr kennt die Fragen? Kann das Garmin Edge 820 diese Wünsche erfüllen? Seht selbst anhand der Kartenabdeckung, wie weit Euer Garmin Edge 820 reichen würde.

Kartenabdeckung Garmin Edge 820

Mehr Spaß und Sicherheit bei jeder Bike-Ausfahrt

Für dieses Motto steht nicht nur der Edge 820, sondern parallel Mitte Juli ist auch noch der Bruder auf den Markt erschienen. Die beiden neuen Garmin Radcomputer der beliebten Edge Serie stehen daher komplett für Freude beim Radfahren. Die kompakten, 68 Gramm leichten Profi-Radcomputer lassen sich bequem über drei Tasten und den hochauflösenden 2,3 Zoll Farb-Touchscreen bedienen und sind von Haus aus bereits mit einer vorinstallierten Fahrradkarte für Europa ausgestattet.

Alle Modelle ab August 2016 erhältlich und kurz zusammen gefasst
Edge 820  [UVP € 399,-] – Edge Explore 820 [UVP € 349,99]

  • Klein und kompakt: an jeder Steckdose einsetzbar
  • 2,3 Zoll hochauflösender Farb-Touchscreen
  • NEU: Vorinstallierte Garmin Fahrradkarte für Europa mit kostenfreien Updates
  • NEU: Bis zu 15 Stunden Akkulaufzeit (+ 50 Prozent im Energiesparmodus)
  • NEU: Unfall-Benachrichtigung dank integriertem Bewegungssensor
  • NEU für Edge 820: Performance-Features wie Strava, VO2max, Belastungswert, Leistungszustand, Erholungsratgeber, CyclingDynamics
  • Smart Features wie GroupTrack, Smart Notification, Connect IQ
  • WLAN und Umgebungslichtsensor für den Edge 820

Uns sind beim Testen einige sinnvolle, wenn auch komplexere Funktionen ins Auge gestochen, die je nachdem Eure Bedürfnisse sind, super genial sind und für Euch DAS Kaufargument sein können.

Features des Garmin Edge 820 im Überblick

Gruppenaufnahme mit GroupTrack

Es kann ja mal gut sein, dass ihr nicht so gerne alleine biken geht, richtig? Falls ihr mit Freunden bestimmte Touren unternehmt, könnt Ihr Euch jetzt gegenseitig mit der GroupTrack-Funktion im Auge behalten, sogar wenn jemand ein wenig schneller oder langsamer ist. Mit einem Blick auf den Edge sehr ihr verbundene Radfahrer in Eurer Gruppe als Punkte auf der Karte. Falls jemand anhält, wird aus dem Punkt ein Stoppschild, um anzuzeigen, dass der Fahrer sich nicht mehr fortbewegt. Zeige die anderen Mitglieder der Gruppe auch in einer Listenansicht an, zusammen mit den aktuellen Geschwindigkeiten und der Entfernung zur eigenen Position.

Dynamischere Daten

Die aus der Werbung bekannten Hightech-Leistungswerte müssen irgendwie auf das Garmin Edge 820 bereit gestellt werden. Dies passiert mit ANT+ Sensoren wie dem Vector-Wattmess-Pedalsystem, der mit dem Garmin Edge 820 kompatibel ist. Hier wird die Gesamtleistung, die Balance zwischen links und rechts sowie die Trittfrequenzgemessen. Ein teures aber spannendes Vergnügen, welches sich die Profiradler nicht entgehen lassen möchten. Wenn ihr zusätzlich einen Herzfrequenz-Brustgurt tragt, erhaltet ihr außerdem physiologische Messwerte, z. B. Daten für Eure radspezifische VO2max2, die Laktatschwelle2 und die Erholungszeit.

Endlich. Navigation am Fahrrad leicht gemacht

Der Edge 820 ist mit einer vorinstallierten Fahrradkarte Europa ausgestattet und unterstützt das RoundTrip Routing, bei dem bis zu 3 Rundstrecken vorgeschlagen werden. Noch Fragen?

Notfallkontakt – der Fahrradfahrer wird gesehen

Die integrierte Unfall-Benachrichtigung sendet Eure GPS-Position im Falle eines Unfalls automatisch an Eure vordefinierten Notfallkontakte. Der Edge 820 ist außerdem mit dem Varia Fahrradsicherheits-Systemen kompatibel, darunter das Radar, Beleuchtung und das In-Sight-Display.

Insgesamt ist es eines der stärksten Fahrradcomputer mit verschachtelten und sinnvollen Funktionen, die das Bikerherz höher schlagen lassen. Warum auch nicht. Gleichzeitig motiviert es, um mehr Sport zu treiben und gesund zu blieben. Wer ein solches Edge 820 auf seinem Fahrrad befestigt hat, der radelt auch!

Online-Optionen

Bewahrt Euer Telefon sicher auf, aber nutzt trotzdem Funktionen wie Unwetterwarnungen und Smart Notifications, die direkt auf dem Edge angezeigt werden. Ihr könnt auch mit Challenges beim Radfahren von Strava Live-Segmenten über Euer Grenzen hinaus gehen und Euch Touren automatisch bei der Garmin Online-Fitness-Community Garmin Connect hoch laden. Hierzu kann ich Euch den Beitrag aus unserem Partnerportal empfehlen:

App-Vorstellung: Garmin Connect

Was ich auch ausprobiert habe: Das Edge 820-Gerät kann auch mit kostenlosen Widgets und Datenfeldern aus dem Connect IQ-Shop angepasst werden, um Benachrichtigungen und Daten zu erhalten, die Euch wichtig sind.

Alle Apps für das Garmin EDGE 820

Fazit

Wer braucht so einen smarten Fahrradcomputer? In erster Linie jeder, der etwas von sich und seinem Hobby Biken hält und sich und seine Gruppe motivieren möchte. Für sportliche Trainingseinheiten und den gelegentlichen Wettkampf wird das Garmin Edge 820 automatisch zum Einsatz gebracht – zumindest wer es besitzt. Für die gelegentlichen Fahrradausflüge zum Bäcker eher nicht. Wer unbekanntes Terrain erkundigen möchte, weil er sich in der Umgebung nicht auskennt und sich ein Navigationsgeät speziell für Fahrradstrecken wünscht und seine Fitnessdaten nach und in der Vorbereitungszeit bei Wettkämpfen analysieren möchte, sollte sich das Edge 820 zulegen. Es ist praktisch, klein und handlich. Alleine die Menüführung ist nicht ganz intuitiv und eine kleine Eingewöhnungszeit sollte sich der ambitionierte Cyclist einrichten, bevor er es richtig auf den Touren nutzen möchte.

Einstufung des Garmin Edge 820

Video: Für Performance und Wettkämpfe – Garmin Edge 820

Tipp – Geld sparen
Preiskracher: Der Garmin EDGE 1000 [Garmin Edge Explore 1000 Fahrrad-Navi (ANT+, Europa Fahrradkarte, hochauflösendes 7,6cm (3 Zoll) Touchscreen-Display)] ist gerade mit über 27% Nachlass im Angebot. Jetzt rasch zugreifen lohnt: Kauflink – Statt € 499,- nur noch 364,- !

#038 Spotlight: Schnupperbegegnung mit dem neuen Jaguar F-Pace beim Testfahrtevent der Art of Performance Tour

Mit einem Rückblick möchte ich diesen Beitrag starten. Schon im September 2013 haben wir Euch in dem Videobeitrag „#V009 IAA Highlights und Bundeskanzlerin Merkel bei Eröffnung der weltweiten Mobilitätsmesse“ das erste mal den Jaguar F-Pace gezeigt – das damalige Model hiess noch C-X 17. Jetzt drei Jahre später sitzen wir im Serienfahrzeug F-Pace drin und können Euch sogar ein Bewegtbild vorstellen.

Das F-PACE-Portfolio startet mit dem F-PACE 20d Pure mit Heckantrieb und Sechsgang-Schaltgetriebe zum attraktiven Einstiegspreis von 42.390 Euro. Das obere Ende markiert die 280 kW (380 PS) starke F-PACE „First Edition“ mit Allradantrieb und Achtstufen-Automatik für 84.350 Euro. Wir hatten Interesse, den jüngsten Jaguar Neuzugang sowie die Sportlimousine XE und die Businesslimousine XF abseits des Showrooms ausführlicher kennenzulernen, und sind zur „The Art of Performance Tour 2016“ eingeladen worden. Die Roadshow gastiert in 15 Städten und bietet Testfahrten im urbanen Umfeld – in unserem Fall ist dies Frankfurt am Main gewesen.

Banner Jaguar F-Pace Video 038

Der neue Jaguar F-PACE basiert auf der selben modularen Jaguar Land Rover Aluminium-Plattform wie die Limousinen XE und XF. Mit einem geräumigen Innenraum für fünf Erwachsene und einem Kofferraumvolumen von 650 Liter übernimmt er innerhalb des Jaguar Programms die Rolle des Familien-Sportwagens.

Breites F-PACE Angebot mit sechs Ausstattungsstufen

Jaguar bietet den neuen F-PACE in den Ausstattungsvarianten Pure, Prestige, Portfolio, R-Sport und S sowie als limitierte First Edition an. Bis hinauf zur R-Sport-Line gibt es das Modell in Verbindung mit dem 132 kW (180 PS) starken Turbodiesel der Ingenium-Baureihe auf Wunsch auch mit Heckantrieb – ansonsten ist Allradantrieb obligatorisch. Ebenfalls für die ersten vier Lines besteht die Alternative zwischen einem Sechsgang-Handschalter und der 8-Stufen-Automatik von ZF.

Der F-PACE Prestige hebt sich unter anderem durch Sitze in Taurus-Leder, Bi-Xenon-Scheinwerfer, Nebelscheinwerfer und ein Gepäckraumtrennnetz von einem F-PACE Pure ab. Die Portfolio-Variante steigert mit zehnfach elektrisch verstellbaren Vordersitzen in perforiertem Windsor-Leder und Paneelen in glänzend marmoriertem Ebenholz den Luxuscharakter des F-PACE. Im Gegenzug dazu betont die Linie R-SPORT mit 19 Zoll Felgen, Sportlenkrad und vielen weiteren sportiven Designelementen die fahrdynamische Facette des im ikonischen Jaguar Design geformten Crossovers. Nur noch gesteigert vom exklusiv mit dem 280 kW (380 PS) starken 3,0-Liter-Sechszylinder bestückten F-PACE S mit adaptivem Fahrwerk, LED-Scheinwerfern, 20-Zoll-Felgen und weiter geschärfter Sportoptik.

Interview vor Ort beim Testfahrtevent der Art of Performance Tour

Frau Helga Tauber hat sich die Zeit genommen und uns rasch einige Fragen Testfahrtevent der Art of Performance Tour zu beantworten.

Frage Rafael Schimanski: Gerade komme ich von unserer Probefahrt des F-Pace zurück. Das wievielte Testfahrtevent der Art of Performance Tour hier in Frankfurt am Main ist es heute?

Helga Tauber: Die Art of Performance Tour startet in Frankfurt und führt sich in 13 weiteren Städten fort. Das Fahrgefühl in einem Jaguar ist mit nichts zu vergleichen. Daher sollen Kunden die Fahrzeuge selbst erleben – im Rahmen der „Art of Performance Tour“ in einer von 14 deutschen Städten. Hier kann jeder Interessierte – mit Anmeldung – das bevorzugtes Jaguar Modell erleben – beim Testfahrtevent der Art of Performance Tour.

Frage Rafael Schimanski: Wie viele Fahrzeuge haben Sie ungefähr hier am Standort und welche Fahrzeuge stehen hier bereit?

Helga Tauber: Es sind hier ca. 12-13 Fahrzeuge am Stand bereit. Die Sportlimousine Jaguar XE, die Businesslimousine Jaguar XF sowie der neue Performance-SUV, der Jaguar F-PACE, stehen für Interessenten zur Testfahrt bereit.

Frage Rafael Schimanski: Welche Erwartungen haben Sie an die Art of Performance Tour?

Helga Tauber: Möchten die Markenwelt näher an die Kunden bringen. Kommunikation zu Interessenten führen.

Frage Rafael Schimanski: Die Kommunikation klappt hervorragend – das haben wir eben selbst erleben dürfen. Gibt es einen besonderen Favoriten für Sie persönlich, der hier unter allen Fahrzeugen steht?

Helga Tauber: Ich mag sie alle! Der F-Pace ist natürlich der neuste Zugang und steht heute im Fokus. Er wird stark von Interessierten, Kunden und auch von Wettbewerbern beobachtet. Er zieht die Leute in seinen Bann, das haben wir auch hier sehr stark gemerkt. Ich finde, der F-Pace funktioniert ein wenig wie eine Lokomotive, sehr erhabendes Fahrgefühl und trotzdem mega-sportlich – so empfinde ich persönlich für den F-Pace. Schauen Sie sich das Fahrzeug an, so viele Leute stehen darum.

Frage Rafael Schimanski: Vielen Dank für die Einladung und weiterhin ganz viel Erfolg bei der Art of Performance Tour.

Helga Tauber: Gerne und Vielen Dank.

Fazit

KMD Urteil 80Sportwagen nein – Alltagstauglich ja. Und dazwischen? Der Jaguar F-Pace sind nackt einfach langweilig aus. Das Sportpaket macht den Wagen erst hübsch, aber längst nicht zu einem Sportwagen selbst. Da wird der Sportwagen-Enthusiast vermutlich eher zum Porsche Macan greifen wollen, denn in dieser Liga hat sich der Jaguar etabliert. Diese Raubkatze gehört – der entsprechenden zusätzlichen Ausstattung vorausgesetzt – zu der Gruppe der Edel-SUV, welches gleich einen stolzen Preis trägt. Der 35t AWD ist ein V6-Benziner  mit Kompressaufladung (340 PS) und damit ab € 50.010,- erhältlich. Dafür, dass Jaguar seit 2008 zu Tat Motors Gruppe gehört eben ein stolzer Preis. Der Fokus wird auf Sportlichkeit gesetzt, doch zukünftige Fahrer werden eben mehr von der Alltagstauglichkeit überrascht werden und das wird die Gegner – allen Voran auch mercedes – das Fürchten lehren, denn wer kein Mainstream Auto fahren möchte, wird eher zum Jaguar greifen.

Video: #038 Spotlight und Begegnung mit dem neuen Jaguar F-Pace

 

Fotoshow: Spotlight Jaguar F-Pace

160508 Hessen: BikeTour (4/4)

Eine Gruppe wilder Fußballer hat sich im Jahre 2016 zum Ziel gemacht, eine vier-tägige Fahrradtour zu planen und auszuführen. Wir möchten nicht jeden einzelnen Kilometer dokumentieren, aber die finale Touretappe am vierten Tage mit Euch teilen. Nach einer gelungenen Übernachtung im Hotel Taunus-Residence am Casper-Hoffmann-Platz 2 in 65520 Bad Camberg – die Gruppe hatte gerade ein hervorragendes Frühstück zu sich genommen – wurden die Fahrräder überprüft, gepackt und für die letzten 45km vorbereitet.

Die Fahrradtour zeichnete sich mit abwechslungsreichen Landschaften und Feldwegen aus und „leider“ auch mit etwas anstrengenderen Steigungen. Dabei gibt es satte 610m in die Höhe, aber auch 660m in die Tiefe. Durch die schnellen Abfahrten konnte eine Durchschnittsgeschwindigkeit von 15km/h erreicht werden. Auf dem Sattel haben sich die fleissigen Radler de facto nur knapp drei Stunden gehalten. Die restliche Zeit konnte in Pausen oder zum Einkehren ins Café verwendet werden. Man sollte sich daher einen halben Tag für diese Fahrradtour einplanen.

Weiterlesen […]