#027 Ford Mustang GT mit Kultstatus inklusive

Ford Mustang GT V8 von 2015 Beitragsbild

Bereits haben wir uns in der vorherigen Episode um eines der Vorgängermodelle des heute vorgestellten Ponycars gekümmert und Euch im Gespräch mit Ralf Wurm einen Einblick in die Geschichte von Ford gegeben. Am 2. und 3. Juni 2015 hat im Kölner Vorort namens Engelskirchen nämlich das Regionaltreffen von FORD erneut statt gefunden. Herr Wolfgang Peter Kopplin (Geschäftsführer und Managing Director, Marketing & Verkauf Ford Deutschland) erwähnte richtig, dass das Highlight in diesen Tagen der Ford Mustang ist. Einen Schlüssel hatte er für uns dann auch noch.

Im Jahre 1964 wurde der Ford Mustang der Fahrerschaft das erste Mal präsentiert. Seither wurde er über 9,3 Mio. mal auf der ganzen Welt verkauft. Über 50 Jahre trennen die beiden (1. und aktuelle Generation) Pony-Cars. Nun wird dieses Kultfahrzeug in der sechsten Generation in Deutschland zur Verfügung stehen und überrascht positiv alle Interessierten.

Motorblock des Ford Mustang GT V8

Vorgeschichte zum Ford Mustang

Als 1964 die Ford Company einen viersitzigen Nachfolger des legendären Ford Thunderbird auf den Markt brachte, dachte keiner der schlauen Köpfe im Konzern daran, dass der Ford Mustang innerhalb kürzester Zeit zum Begründer einer eigenen Fahrzeugklasse und im Laufe eines halben Jahrhunderts zum beliebtesten Auto der Filmgeschichte werden würde. Der Ford Mustang wurde zu einer Erfolgsgeschichte und überraschte nicht nur den Hersteller selbst. Ford hatte mit nicht mehr als 100.000 Verkäufen im ersten Jahr gerechnet. Doch nach Ablauf von kaum vier Jahren hatte sich der Ford Mustang tatsächlich fast 1,3 Millionen Mal verkauft.

Daten und Fakten zum Ford Mustang GT

Wisst ihr eigentlich, wie sich 529 Nm Drehmoment bei bei einer Höchstgeschwindigkeit von 250 km/h abgeregelt. Bei einem 61 Litertank könnte man theoretisch (bei 13,5l/100km) auf eine Reichweite von 449km kommen. Der neue Ford Mustang und der neue Ford Mustang Convertible in zwei leistungsstarken Motorvarianten.

KissMyDrive ist den 5,0-l-V8-Benzinmotor gefahren

Eine wahrhaft epische Leistung bietet unser stärkster 5,0-l-V8-Motor mit seinen beeindruckenden 310 kW (421 PS) und seinem kraftstrotzenden Drehmoment von sage und schreibe 524 Nm. Die Zahlen an sich sind zwar schon beeindruckend, aber sie schaffen es nicht annähernd, die schier endlose Leistungsbereitstellung zu veranschaulichen, die für eine so außergewöhnliche Flexibilität sorgt. Oder den satten Motorsound, der jede Fahrt auf unverkennbare Weise untermalt.

Es gibt noch einen 2,3-l-EcoBoost-Benzinmotor, der besonders für den alltagstauglichen Wagen unsere Empfehlung ist. Wer es sich aber leisten kann, nicht nur bei der Anschaffung, sondern auch beim weiteren Halten des Wagen, der sollte zum echten V8 greifen!

Unser Eindruck

Wir konnten vor Aufregung einfach nicht länger warten. Warum warten? Laut Ford wird die sechste Generation erstmals auch offiziell ab Sommer hier vertrieben und ist von uns bereits Anfang Juni in Engelskirchen gefahren und getestet!

Es ist ein Markenauto mit einer Seele. Ein geniales Auto reflektiert ein großartiges Team.

Von hinten ist die Anlehnung an den Ur-Mustnag immer noch durch die drei Kiemen erkennbar. Der Look ist neu, aber in seiner Brust schlägt immer noch das Herz des Mustangs. Die markante Linienführung mit den breiten Konturen und die niedrige Dachlinie schaffen ein muskulöses Erscheinungsbild. Der neue Ford Mustang zieht alle Blicke auf sich. Er hat einfach Präsenz die man nicht ignorieren kann. Passanten schauen dauernd hinter uns her. Wir blieben bei den Testfahrten aber auf dem Teppich… auf dem Asphalt.

Neue Technologien mit nostalgischem Flair beim Mustang

Der Ford Mustang in der 6. Generation bietet verschiedene Fahrmodi zur Auswahl. Damit bietet das Auto eine elektronische Fahrgestellkalibrierung. Der Fahrer kann zwischen vier Modi wählen Normal, Sport, Gelände und Schnee/Nässe, um Ansprechverhalten, Schaltpunkte (bei Modellen mit Automatikgetriebe), Lenkaufwand und Kalibrierung der Stabilitätskontrolle an die jeweiligen Fahrbedingungen anzupassen.

Auch entdecken wir einige sehr intelligente Technologien.

Ford SYNC 2 mit Touchscreen erlaubt dem Fahrer, mit einfachen Sprachbefehlen die eigene Musik auszuwählen, die Temperatur einzustellen, das Navigationssystem zu bedienen, zu telefonieren und Kontakte aus dem eigenen Telefonverzeichnis vom kompatiblen Telefon auszuwählen ohne die Hände vom Lenkrad nehmen zu müssen. Alternativ können die Einstellungen auch über den 8-Zoll-Farbtouchscreen (20,3 cm Bildschirmdiagonale) vorgenommen werden. Man kann sich sogar eingehende Textnachrichten vorlesen lassen.

Video: #027 Ford Mustang GT mit Kultstatus inklusive

 

Fotoshow: Ford Mustang GT

Willkommen liebe Zuschauer von KissMyDrive zu einem Stück automobile Zeitgeschichte. Der neue Ford Mustang und der neue Ford Mustang Convertible in zwei leistungsstarken Motorvarianten. Kultstatus inklusive..

Verwandte Beiträge

Der neue Ford GT auf der CES 2016 Nachdem wir den Jetlag einigermassen vertrieben haben – dank Tabletten und innerer Motivation – haben wir uns auf ein ganz besonderes Exponat auf de...
#029 Harley-Davidson Fat Bob – Coming soon…... Rechtzeitig zum Wochenende wollen wir Euch noch ein wenig auf die nächsten Tagen hier im Portal einheizen. Dafür haben wir Euch in der Episode 028 e...
#021 Aktuelles Prachtstück: Der neue Ford Focus Willkommen zu unserer KissMyDrive-Serie "Aktuelles Modell – Vorgänger in der Automobilbranche". Heute ist das aktuelle Modell dran, denn Ende letzten ...
#020 Ein treuer Vorgänger: Der Ford Focus Turnier ... Willkommen zu unserer KissMyDrive-Serie "Aktuelles Modell – Vorgänger in der Automobilbranche". Das erste Mal möchten wir Euch in zwei Videoepisoden e...
Kommentare schließen

Comment (1)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.