Die Trends und Highlights der CES 2016 im Bereich Automobile

Die weltbekannte Elektronik-Messe CES in der Kasino-Metropole Las Vegas steht vor der Tür und wird am 06.01.2016 offiziell starten. Dort erwarten uns die neuesten Technik-Gadgets aller Art, seien es nun Smartphones, Tablets, Wearables aber vor allem Autos. Der Schwerpunkt der Messe entwickelte sich mit den Jahren immer mehr in Richtung Automobile. Gerade vor einem Jahr präsentierte uns der Großkonzern Daimler seinen futuristischen, autonomen Prototypen F015 und ein Audi fuhr sogar gänzlich allein ohne Fahrer eine Strecke von 900 Kilometern von Kalifornien bis Nevada. Das sind natürlich Meilensteine, gegen die ein hauchdünnes Tablet oder ein biegsamer Fernseher etwas lahm erscheinen. Daher haben wir euch vor dem Start der Messe einmal exklusiv einige Automobil-Trends zusammengefasst.

Neuer VW Bulli

Die Opel-Mutter General Motos möchte auf der CES 2016 eine produktionsreife Version ihres kleineren und vor allem günstigeren elektrischem Chevy Bolt enthüllen. Auch vom Abgas-Skandal geschädigten Volkswagen-Konzern wird eine Neuauflage des legendären VW-Busses erwartet, welcher mit Strom fährt. Dieses Gerücht rührt von zwei von VW veröffentlichten Fotos mit Vorder- und Rückansicht, die einen Van vermuten lassen. Spekuliert wird über ein Microbus mit 450 Kilometern Reichweite.

VW Bully

Welche Überraschung hält VW für uns bereit?

Klein aber Oho

Der Tesla-Konkurrent Faraday Future will den Besuchern nun einen ersten Blick auf ihr erstes Fahrzeug erlauben, welches im kommenden Jahr auf dem Markt erscheinen soll. Die Firma hat noch kaum Popularität, sorgte aber jüngst mit Plänen für den Bau einer mehr als eine Milliarde Dollar schweren Batteriefabrik für Aufsehen. Vom erwarteten Auto war bis jetzt aber nur gerade einmal der Schatten auf der Webseite des Unternehmens zu sehen.

Concept Car

Ein schemenhaftes Concept Car von Faraday Future.

Partnerschaft zwischen Ford und Google

Medienberichten zufolge wollen Google und Ford auf der CES eine Partnerschaft hinsichtlich autonomen (selbstfahrenden) Autos bekanntgeben. Somit könnten die von Google entwickelten Elektro-Zweisitzer für die Stadt tatsächlich gebaut werden. Andere Quellen berichten, die Software für autonomes Fahren von Google soll dann zukünftig in Ford Wagen verbaut werden. Eine Sache ist sicher: Es wäre die erste große Partnerschaft von Google mit einem Automobil-Riesen hinsichtlich selbstfahrender Fahrzeuge.


Alles in allem können wir sagen, dass die Entwicklung wieder einmal zum autonomen Fahren und die smarte Vernetzung in Fahrzeugen geht. Wenn ihr mehr über die Trends in der Technik-Sparte wissen möchtet, können wir euch diesen Artikel vom Partnerportal iPadBlog.de empfehlen.

Verwandte Beiträge

Mit der Smartphone-App zum freien Stellplatz Knapp 2500 Sensoren montierte die Robert Bosch GmbH während der letzten Monate auf insgesamt 15 Park + Ride-Plätzen entlang der S 2 (Schorndorf) und S...
Der neue Ford GT auf der CES 2016 Nachdem wir den Jetlag einigermassen vertrieben haben – dank Tabletten und innerer Motivation – haben wir uns auf ein ganz besonderes Exponat auf de...
CES Asia: Innovationen im Bereich der Automobile Auf der CES Asia, welche kürzlich in Shanghai stattgefunden hatte, wurden genau zwei Themenbereiche behandelt: Technologie und Automobile. Doch so w...
Startbereit für neue Herausforderungen: Der neue B... Als erstes Premium-Fahrzeug seiner Art hat der BMW X1 im Kompaktsegment Pionierarbeit geleistet. Innerhalb von rund zweieinhalb Jahren wurden bereits ...
1000 Meilen auf vier Rädern – BMW Classic au... Großer Auftritt für den legendären BMW 328: Zwölf Exemplare des Erfolgsmodells werden bei der Mille Miglia 2012 wieder an den Start gehen. Neben Serie...
#V001 The story begins – Was ist KissMyDrive... Herzlich Willkommen In dieser Videoepisode erklären Euch Wolfgang Rumpf und Rafael Schimanski, was sie mit dem Internetportal KissMyDrive vorhabe...
Kommentare schließen

Comment (1)

  1. Pingback

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.