Kategorie Archiv: Nachrichten

#029 [Trailer] Harley-Davidson Fat Bob – Coming soon...

header_trailer_029_kmd_150717

Rechtzeitig zum Wochenende wollen wir Euch noch ein wenig auf die nächsten Tagen hier im Portal einheizen. Dafür haben wir Euch in der Episode 028 eine hervorragende Kommunikationseinheit für Motorradfahrer vorgestellt, die jeden Wunsch hinsichtlich motorisierter Zweiradkommunikation erfüllt. In diesem Video fährt der Protagonist bereits eine Maschine, die wir Euch nun komplett als Highlight des Sommers vorstellen möchten. Ein kompletter Beitrag inkl. Bildershow, technischen Daten und einem persönlichen Fazit. In nur wenigen Wochen haben wir das komplette Storyboard und Video im Kasten gehabt und werden es nächste Woche publizieren wollen. 

Es stellt sich fast in jeder warmen Jahreszeit für ambitionierte coole Rider die Frage:

Mit welchem Motorrad man fett in den Sommer startet?

Wir hätten da bald eine vollständige und betörende Antwort für Euch, denn 765 Käufer von Januar bis Oktober 2013 machten das US-Custombike zu Harley-Davidsons vierterfolgreichstes Modell in Deutschland. Die 2015er Version mit einigen tollen Umbauideen ist bereits in unserer KissMyDrive-Redaktion eingefahren und wieder zum Harley-Davidson Händler auf der Bergstrasse in Bensheim zurückgefahren.

Video: Trailer zur Vorstellung der berüchtigten Harley-Davidson Fat Bob

Veranstaltungshinweis

Du liest diesen Artikel und kommst aus dem Raum Hessen oder wirst Dich am Wochenende um den 18. Juli und 19. Juli 2015 hier befinden? Dann solltest Du auf keinen Fall das Harley-Davidson Bergstrassen Sommerfest verpassen: Harley-on-Tour, KessTech, Jeep Deutschland und viele weitere Unternehmen werden dort die Kultmarke gebührend feiern. Kommt vorbei und feiert mit!

#027 Ford Mustang GT mit Kultstatus inklusive

Ford Mustang GT V8 von 2015 Beitragsbild

Bereits haben wir uns in der vorherigen Episode um eines der Vorgängermodelle des heute vorgestellten Ponycars gekümmert und Euch im Gespräch mit Ralf Wurm einen Einblick in die Geschichte von Ford gegeben. Am 2. und 3. Juni 2015 hat im Kölner Vorort namens Engelskirchen nämlich das Regionaltreffen von FORD erneut statt gefunden. Herr Wolfgang Peter Kopplin (Geschäftsführer und Managing Director, Marketing & Verkauf Ford Deutschland) erwähnte richtig, dass das Highlight in diesen Tagen der Ford Mustang ist. Einen Schlüssel hatte er für uns dann auch noch.

Im Jahre 1964 wurde der Ford Mustang der Fahrerschaft das erste Mal präsentiert. Seither wurde er über 9,3 Mio. mal auf der ganzen Welt verkauft. Über 50 Jahre trennen die beiden (1. und aktuelle Generation) Pony-Cars. Nun wird dieses Kultfahrzeug in der sechsten Generation in Deutschland zur Verfügung stehen und überrascht positiv alle Interessierten.

Motorblock des Ford Mustang GT V8

Vorgeschichte zum Ford Mustang

Als 1964 die Ford Company einen viersitzigen Nachfolger des legendären Ford Thunderbird auf den Markt brachte, dachte keiner der schlauen Köpfe im Konzern daran, dass der Ford Mustang innerhalb kürzester Zeit zum Begründer einer eigenen Fahrzeugklasse und im Laufe eines halben Jahrhunderts zum beliebtesten Auto der Filmgeschichte werden würde. Der Ford Mustang wurde zu einer Erfolgsgeschichte und überraschte nicht nur den Hersteller selbst. Ford hatte mit nicht mehr als 100.000 Verkäufen im ersten Jahr gerechnet. Doch nach Ablauf von kaum vier Jahren hatte sich der Ford Mustang tatsächlich fast 1,3 Millionen Mal verkauft.

Daten und Fakten zum Ford Mustang GT

Wisst ihr eigentlich, wie sich 529 Nm Drehmoment bei bei einer Höchstgeschwindigkeit von 250 km/h abgeregelt. Bei einem 61 Litertank könnte man theoretisch (bei 13,5l/100km) auf eine Reichweite von 449km kommen. Der neue Ford Mustang und der neue Ford Mustang Convertible in zwei leistungsstarken Motorvarianten.

KissMyDrive ist den 5,0-l-V8-Benzinmotor gefahren

Eine wahrhaft epische Leistung bietet unser stärkster 5,0-l-V8-Motor mit seinen beeindruckenden 310 kW (421 PS) und seinem kraftstrotzenden Drehmoment von sage und schreibe 524 Nm. Die Zahlen an sich sind zwar schon beeindruckend, aber sie schaffen es nicht annähernd, die schier endlose Leistungsbereitstellung zu veranschaulichen, die für eine so außergewöhnliche Flexibilität sorgt. Oder den satten Motorsound, der jede Fahrt auf unverkennbare Weise untermalt.

Es gibt noch einen 2,3-l-EcoBoost-Benzinmotor, der besonders für den alltagstauglichen Wagen unsere Empfehlung ist. Wer es sich aber leisten kann, nicht nur bei der Anschaffung, sondern auch beim weiteren Halten des Wagen, der sollte zum echten V8 greifen!

Unser Eindruck

Wir konnten vor Aufregung einfach nicht länger warten. Warum warten? Laut Ford wird die sechste Generation erstmals auch offiziell ab Sommer hier vertrieben und ist von uns bereits Anfang Juni in Engelskirchen gefahren und getestet!

Es ist ein Markenauto mit einer Seele. Ein geniales Auto reflektiert ein großartiges Team.

Von hinten ist die Anlehnung an den Ur-Mustnag immer noch durch die drei Kiemen erkennbar. Der Look ist neu, aber in seiner Brust schlägt immer noch das Herz des Mustangs. Die markante Linienführung mit den breiten Konturen und die niedrige Dachlinie schaffen ein muskulöses Erscheinungsbild. Der neue Ford Mustang zieht alle Blicke auf sich. Er hat einfach Präsenz die man nicht ignorieren kann. Passanten schauen dauernd hinter uns her. Wir blieben bei den Testfahrten aber auf dem Teppich… auf dem Asphalt.

Neue Technologien mit nostalgischem Flair beim Mustang

Der Ford Mustang in der 6. Generation bietet verschiedene Fahrmodi zur Auswahl. Damit bietet das Auto eine elektronische Fahrgestellkalibrierung. Der Fahrer kann zwischen vier Modi wählen Normal, Sport, Gelände und Schnee/Nässe, um Ansprechverhalten, Schaltpunkte (bei Modellen mit Automatikgetriebe), Lenkaufwand und Kalibrierung der Stabilitätskontrolle an die jeweiligen Fahrbedingungen anzupassen.

Auch entdecken wir einige sehr intelligente Technologien.

Ford SYNC 2 mit Touchscreen erlaubt dem Fahrer, mit einfachen Sprachbefehlen die eigene Musik auszuwählen, die Temperatur einzustellen, das Navigationssystem zu bedienen, zu telefonieren und Kontakte aus dem eigenen Telefonverzeichnis vom kompatiblen Telefon auszuwählen ohne die Hände vom Lenkrad nehmen zu müssen. Alternativ können die Einstellungen auch über den 8-Zoll-Farbtouchscreen (20,3 cm Bildschirmdiagonale) vorgenommen werden. Man kann sich sogar eingehende Textnachrichten vorlesen lassen.

Video: #027 Ford Mustang GT mit Kultstatus inklusive

 

Fotoshow: Ford Mustang GT

Willkommen liebe Zuschauer von KissMyDrive zu einem Stück automobile Zeitgeschichte. Der neue Ford Mustang und der neue Ford Mustang Convertible in zwei leistungsstarken Motorvarianten. Kultstatus inklusive..

#026 Ford Shelby GT500 aus dem Jahr 1969 – Interview mit Ralf Wurm

Shelby_YT_THMB_V1

Am 2. und 3. Juni 2015 hat im Kölner Vorort namens Engelskirchen das Regionaltreffen von FORD erneut statt gefunden. Zwei unserer Leute sind vor Ort gewesen, um den Neuheiten des Automobilkonzerns zu lauschen und sich drei dort vorgestellte Modelle anzuschauen. Neben dem Ford Mustang stand der Ford S-Max und der Focus ST im Vordergrund. Ganz neben bei erwähnte Herr Wolfgang Peter Kopplin (Geschäftsführer und Managing Director, Marketing & Verkauf Ford Deutschland), dass auch der 1. Vorsitzende des First Mustang Club of Germany 1964-73 e.V. mit einem besonderen nostalgischen Wagen bei dem Treffen dabei ist.

bild_mustang_club_website_2015

Der First Mustang Club of Germany wurde 1985 von 8 Enthusiasten gegründet. Der Club ist offen für die Besitzer „klassischer“ Mustangs, also der Baureihen von 1964 bis 1973 und Besitzer von Shelby Mustangs der Baureihen 1965 bis 1971. Bei dem hier beschriebenen Treffen hat Ralf Martin Wurm (1. Vorsitzender des First Mustang Club of Germany) seinen Wagen mitgebracht und steht Rafael Schimanski im Gespräch Frage und Antwort.

Vorgeschichte zum Ford Mustang

Als 1964 die Ford Company einen viersitzigen Nachfolger des legendären Ford Thunderbird auf den Markt brachte, dachte keiner der schlauen Köpfe im Konzern daran, dass der Ford Mustang innerhalb kürzester Zeit zum Begründer einer eigenen Fahrzeugklasse und im Laufe eines halben Jahrhunderts zum beliebtesten Auto der Filmgeschichte werden würde. Der Ford Mustang wurde zu einer Erfolgsgeschichte und überraschte nicht nur den Hersteller selbst. Ford hatte mit nicht mehr als 100.000 Verkäufen im ersten Jahr gerechnet. Doch nach Ablauf von kaum vier Jahren hatte sich der Ford Mustang tatsächlich fast 1,3 Millionen Mal verkauft.

Shelby GT500 versus Ford Mustang GT aus dem Jahre 2015

Daten und Fakten zum Shelby 500

Wenn ein Auto so orange erleuchtet, ist es kein Fahrzeug von der Stange mehr. Der Wagen, der in diesem Beitrag im Mittelpunkt steht kommt aus der Vergangenheit und setzte 1969 starke Akzente. Der 428 Cobra Jet Motor klingt heute noch so imposant wie vor über 45 Jahren. Als Fastback Karosserie sieht der Mantel des Wagens zeitlos aus. Jetzt wollen wir in der Tat mehr Hintergründe zur Geschichte des Automobils erfahren. Rafael Schimanski im Gespräch mit Ralf Martin Wurm (1. Vorsitzender des First Mustang Club of Germany) klärt mit Ralf Wurm über seinen Ford Shelby GT500 auf.

Video: #026 Zeitreise mit Ford

 

Fotoshow: Shelby GT500

Winter vorbei - Autobatterie leer

Ein Problem, welches sehr oft nach dem Winter Auftritt: Die Autobatterie ist leer. Dies ist nicht nur bei saisonal zugelassenen Fahrzeugen der Fall, sondern auch bei Autos welche einfach etwas zu lange stehengelassen wurden. Jedoch ist hierbei Abhilfe zu schaffen, ohne gleich eine neue Autobatterie kaufen zu müssen. Und zwar mit einem Autobatterie Ladegerät. Doch auch in diesem Segment gibt es sehr viel Auswahl und damit sie die richtige Entscheidung treffen, stellen wir ihnen heute die besten dieser Geräte vor, welche von der GTÜ getestet wurden.

Noch vor einigen Tagen hatte ich die persönliche Herausforderung, bei meinem VW Golf 3 Cabrio die Batterie auszutauschen. Bevor ich aber eine teuere Batterie kaufen sollte, wollte ich prüfen lassen, ob nicht doch noch ein wenig Saft übrig ist und die Batterie durch einen Reload (Aufladen) zu retten wäre. Die Werkstatt meines Vertrauens hatte leider keine grüne Ampfel für mich, aber vielleicht sieht das in Euren Fällen deutlich besser aus.

Die Gesellschaft für technische Überwachung (GTÜ) hat acht Ladegeräte unter 100€ geprüft. Für alle Ladegeräte wurde ein Testprogramm aufgelegt und mit sechs großen Kapiteln bewertet, Sichtprüfung, Bedienung, Funktionsumfang, elektrische Prüfungen, Qualitätsprüfungen und Kosten. Am besten Schnitt der Testsieger CTEK ab, dieser bietet zum normalen Aufladen noch eine Regenerierungsfunktion für altersschwache Akkus und beherrscht zudem das Laden von AGM-Batterien, wie sie oft in Fahrzeugen mit Start-Stopp-Automatik genutzt werden.

Die zwei Topgeräte stammes aus dem Hause CTEK und JMP aber auch das Cartrend MP 3800 auf Platz fünf reichen am besten für den Langzeitbetrieb am Akku, zum Beispiel für das Überwintern von saisonalen Wagen. Jedoch versagte das Cartrend genauso wie die sechstplatzierte 4 LOAD CHARGE BOX 3.6 beim Kältetest. Nach mechanischer Belastung der kalten Klemmen und Leitungen, wurden zudem oft Brüche von den GTÜ-Prüfern festgestellt. Diese Geräte bekamen dann kein „empfehlenswert“ mehr.

GTÜ Autobatterie Ladegerät

Falls sie sich für einen universell einsetzbaren Batterielader entscheiden sollten, ist es zu empfehlen, die Ladeleistung an unterschiedliche Batteriegrößen wie Beispielsweise die moderne Glasfaservlies-Technik (AGM) anzupassen. Diese Funktion beherrschen alle getesteten Geräte. Jedoch schafften es nur die beiden Testsieger CTEK und JMP auch gänzlich entladene Batterien mit einer Restspannung von 3 Volt wieder zum Leben zu erwecken.


Jetzt kaufen

Hier den CTEK MXS 5.0 für 67,50€ kaufen.

Hier den JMP 4000 für 51,80€ kaufen.