Blog Archives

Der neue Porsche 911 GT3 RS: Rennsport für die Straße

Asia Sexy Girls ,sexy dance,Toons Babysitter ,Small video, Ass Fucked ,Black Hair ,Big Tits ,Blowjob,Asia woman, Pissing Lingerie Feet Facial ,big_tits ,fucked ,Gay Porn ,Ex-Girlfriend,Fist-Fucking,avjojo.com,Ass to Mouth ,av465, Small Movies ,Classic Porn,Sex Cam,Adult Chat,Adult Personals,sexy Anime,sex videos, sex tube, amataur sex movies, free porn videos,Av465.com ,Mҕl ,, ԸŮ ҕl ,Asia porn Small Movies,oAV, o, AV, ӻ, 60FPS AV,HD AV, VR AV, 360 AV, JAV, oaAV, ladygaga, AV, japan AV,Korea AV, iPhone AV, Android AV, Mobile AV, , , ŮУ, , ץ,Ӱ, MӰ, ӰƬ, ϲ, BTd, AV BT,,ҕl,ɫҕl,ҕl,ɫҕl,,Mҕl,Free Porn Vid Ħ. Ů. ˹Ů. ̬,Ůͬ־ ɱ,,Ů.Ӱ, ϲ,, ץ,BTd,?? ??,?? ??.,?? ??,oϥӻ,ӻ,¤ǰk,˚݄ӻ,,˥ʥ,No ads, ad-free ,Free Mobile video,SEX VIDEOS,Avjojo.com. Welcome~

Porsche verlängert Garantiezeit für Gebrauchtwagen um 5 Jahre

kmd-porsche-garantie

Wer sich einen gebrauchten Porsche kaufte, der nicht über zehn Jahre alt ist, konnte diesen über das Programm „Porsche Approved“, versichern lassen. Seit dem 1. Mai 2017, ist es nun möglich Fahrzeuge bis zu einem Alter von 15 Jahren über das besagte Programm abzusichern.

Das Programm „Porsche Approved“ wurde erstmals im Jahr 2002 weltweit eingeführt und ist nun in mehr als 90 Märkten verfügbar. Das Garantieversprechen ist weltweit einlösbar und deckt alle Komponenten im Fahrzeug ab. Laut Porsches Leiterin im Vertriebsnetzmanagement Barbara Vollert, fällt während der Laufzeit weder eine Selbstbeteiligung im Schadensfall an, noch besteht eine Kilometerbegrenzung. Laut Vollert werde mit diesem Angebot die Qualität unterstrichen und Vertrauen in die Marke geschaffen und sei mit einer Neuwagengarantie durchaus vergleichbar.

kmd-porsche-modelle

Voraussetzungen für „Porsche Approved“-Siegel

Natürlich bekommt nicht jede dahergelaufene Kiste das „Porsche Approved“-Siegel und somit muss vor der Zulassung erst einmal ein Check beim Fahrzeug durchgeführt werden, welcher 111 Punkte umfasst. Außerdem darf der Porsche höchstens 14 Jahre alt sein und muss eine Laufleistung unter 200.000 Kilometer aufweisen. Zudem werden im Falle von Nachbesserungen ausschließlich Originalteile verwendet, um die Qualität und Sicherheit zu gewährleisten.

Verfügbarkeit und Laufzeit

Die Mindestlaufzeit des Garantieangebots beträgt zwölf Monate. Sollte das Fahrzeug allerdings jünger als 13 Jahre sein, kann optional eine Laufzeit von 24 Monaten gewählt werden. Verfügbar ist das Angebot in den Ländern Deutschland, Großbritannien, Schweiz, Frankreich, Spanien, Portugal, Österreich, Niederlande, Dänemark, Norwegen, Finnland, Polen, Griechenland, Malta, Slowenien, Luxemburg und Bulgarien.

Preise

Alle Preise in EUR Anschlussgarantie 12 Monate  Anschlussgarantie 24 Monate
brutto für netto brutto für netto
Cayenne  EUR 1.160,00 EUR 2.090,00
911  EUR 1.260,00 EUR 2.270,00
Cayman  EUR 815,00 EUR 1.470,00
Boxster   EUR 815,00 EUR 1.470,00
Panamera  EUR 1.305,00 EUR 2.350,00
Macan EUR 985,00 EUR 1.770,00

Quelle: http://www.porsche-olympiapark.de/

 

#V040 Spotlight: Porsche Panamera 4 E-Hybrid - Völlig neue Maßstäbe

Vor einigen Wochen enthüllte Porsches Vorstandsvorsitzender Oliver Blume auf der Mondial de l’Automobile in Paris den neuen Porsche Panamera 4 E-Hybrid. Die Hybrid-Version des Panamera steht für hohen Komfort und höchste Effizienz im Luxus-Segment. Weltpremiere feierte in Paris außerdem der Porsche 911 GT3 Cup, die neueste Generation des meistverkauften Rennwagens der Welt. Unser Spotlight ist in diesem Beitrag allerdings ganz auf den Panamera gesetzt.

Gerade jedoch die Sportlimousine Panamera ist in der Hinsicht auf den Elektro-Trend heißt begehrt. Wir hatten kürzlich und vier Tage vor der offiziellen Pressemeldung in der Hauptstadt Warschau die Chance den Wagen live vor der offiziellen Präsentation in Deutschland zu erleben und sind begeistert von Porsches zukunftsweisender Technologie.

Die Rede ist von innovativer Fügetechnike, Multimaterialmix und großflächiger Umgang mit Aluminium: Der neue Karosseriebau des Porsche Werk Leipzig ist einer der modernsten und innovativsten Karosseriebauten in der Automobilbranche. 475 Roboter und rund 200 Mitarbeiter pro Schicht fertigen hier die neue Generation des Panamera auf Basis des flexiblen Modularen Standard Baukastens (MSB) mit einer Fertigungstiefe von mehr als 90 Prozent. Dabei setzen Karosserie-Spezialisten die Werkstoffe mit den jeweils besten Eigenschaften zielgerichtet ein. So besteht die komplette Außenhaut des neuen Panamera ausschließlich aus Aluminium.

kmd_porsche_panamera_werk_11

„Insgesamt hat die Karosse einen Aluminiumanteil von 45 Prozent. Das erfordert eine sehr hohe Kompetenz im Werkzeugbau und in der Oberflächenbearbeitung“,

sagt Christoph Beerhalter, Leiter Karosseriebau MSB bei Porsche in Leipzig.

Video: Eindrücke Porsche Panamera [2016]

Eure Meinung
Was sagt ihr zum neuen Panamera 4 E-Hybrid? Ist das noch echtes Porsche-Feeling oder schon zu futuristisch? Lasst es uns unter dem Video oder hier in der Kommentarfunktion wissen.

Fotoshow: Panamera in Warschau

 

#036 KMD-Spotlight: Porsche 911 GT RS – Ein Rennwagen wie er im Buche steht

1420 Kilogramm Leergewicht beschleunigen in 10,9 Sekunden von 0 auf 200 und drücken sich dabei mit 500 PS auf den Asphalt. Diese enorme Leistungsexplosion bringt der Porsche 911 GT3 RS mit sich. Ein straßentauglicher Rennwagen wie er im Buche steht. Wir starten mit diesem Zweisitzer Sportcoupé in unsere neue Serie „KissMyDrive-Spotlight“. Darin stellen wir euch die heißesten Wagen in einer kurzen Videoepisode mit den wichtigsten Fakten und Spezifikationen vor. 

Ein Stück Geschichte

Der „Neunelfer“ oder auch „Elfer“ aus dem Hause Porsche ist der bekannteste Sportwagen des Automobilunternehmens und gilt als Inbegriff der Marke Porsche. Der allererste 911 wurde im Jahr 1963 auf der IAA in Frankfurt am Main präsentiert und war damals der Nachfolger des Porsche 356. Der Wagen ist ein klassischer Zweisitzer mit zwei zusätzlichen Notsitzen. Angetrieben wird er durch einen 6-Zylinder-Boxermotor im Heck des Wagens, wie es für Porsche üblich ist. Karosserievarianten des Porsche 911 sind das Coupé, das Cabriolet und der Targa. Der 911er GT3 RS ist als Coupé und Targa erhältlich. Nun möchten wir euch jedoch nicht länger auf die Folter spannen und euch den Porsche 911 GT3 RS in Bewegung mit den wichtigsten Kernpunkten präsentieren.

 

Shortfacts

Nun die wichtigsten Spezifikationen des Wagens noch einmal übersichtlich aufgelistet:

Motor

Motorlage Heckmotor
Hubraum 3.996 cm³
Leistung 368 kW (500 PS)
bei Drehzahl 8.250 1/min
Max. Drehmoment 460 Nm
bei Drehzahl 6250 1/min
Verdichtungsverhältnis 12,9 : 1

 

Fahrleistungen

Höchstgeschwindigkeit 310 km/h
Beschleunigung 0 – 100 km/h 3,3 s
Elastizität (80-120 km/h), 5. Gang TBA
Beschleunigung 0 – 200 km/h 10,9 s
Durchzugsbeschleunigung (80-120 km/h) TBA

 

Kraftstoffverbrauch/Emissionen

Innerorts in l/100 km 19,2
Außerorts in l/100 km 8,9
Kombiniert in l/100 km 12,7
CO2-Emission Kombiniert in g/km 296

So geht es weiter
Das war der Porsche 911 GT3 RS, ein wahnsinns-Sportwagen, nicht wahr? Nun seid ihr gefragt! Welcher Wagen soll als nächstes in das KissMyDrive-Spotlight? Schreibt es uns in die Kommentare und vielleicht ist ja schon in der nächsten Episode Euer Traumfahrzeug dabei!

Fotostrecke