Blog Archives

Schönere Tourenaufzeichnung mit neuen Apps für Rennrad-Fahrer und Mountainbike-Fans plus Zubehör (Gewinnspiel)

Nicht selten haben sich die Fahrradfahrer unter uns Tourenfahrern gefragt, ob es geht: Das Smartphone als perfekter Radcomputer? Dafür benötigt der Nutzer die richtigen Bike-Apps und im Special des Internetportals iPadBlog beweisen die Damen und Herren mit den Apps des Monats im Juli 2013 – Radsport-Apps wohin die Reise gehen soll. KissMyDrive befragte die Eventagentur EK Global Links GmbH in Bad Homburg, auf welches Unternehmen ein Fokus gesetzt werden sollte. Schliesslich tummeln sich mittlerweile viele Event- und Sportfirmen in dem Bereich Selbstmessung. Das Unternehmen Runtastic wird an dieser Stelle genauer angeschaut. Auch dieses Unternehmen weist darauf hin, dass die neue Bike-Apps, Sensoren und Halterungen auf den Markt gebracht haben.

runtastic logoRuntastic startet mit einer Radsport-Initiative in die Saison 2013: Erstmals sind die Mobile Apps „Road Bike“ und „Mountain Bike“ als Android-Version erhältlich. Die Fahrrad-Apps fürs iPhone, bereits seit 2012 auf iTunes erhältlich, wurden bei dieser Gelegenheit umfassend überarbeitet. Gleichzeitig zur neuen Software bringt Runtastic neues Zubehör auf den Markt, welches das Smartphone zum wahrscheinlich besten Radcomputer aller Zeiten macht: Der „Runtastic Speed“-Sensor, der „Cadence“(Trittfrequenz)-Sensor sowie der Runtastic Herzfrequenz-Brustgurt zeichnen die Leistungen des Radsportlers noch exakter und umfassender in der App auf. Das Runtastic Bike Case positioniert jedes Smartphone sicher geschützt und ergonomisch perfekt platziert am Radlenker. (mehr …)