Blog Archives

Essen Motor Show - Tuning-Highlights und mehr

Auf der alljährlichen Essen Motor Show finden wir neben berühmten Persönlichkeiten wie den ehemaligen PS-Profis JP und Sidney auch jede Menge renommierter Tuning-Firmen wie Liberty Walk, ABT, Brabus und mehr. Wir waren natürlich für euch vor Ort und zeigen euch die Tuning-Highlights der diesjährigen EMS in unserem Highlight Video und der Galerie

Umso näher wir der Messe auf der Anfahrt kamen, desto mehr Oberklasse-KFZ’s begegneten uns. Neben einem orangefarbenen BMW M4, welcher sich völlig entspannt und verkehrskonform seinen Weg zur EMS bahnte, gab es auch sportlichere Fahrer, wie beispielsweise den, eines BMW M2, welcher dann auch schnell von der Polizei herausgezogen wurde, wie man im Video sieht.

Alles in allem war die Messe sehr gut aufgezogen und viel entspannter, als man es sonst von solch großen Ausstellungen erlebt. Dies lag unter anderem an der guten Organisation und dem sinnvoll aufgeteilten Messegelände, welches von Oldtimern über Drift Races bis hin zu Street Tuning keine Wünsche offen ließ.

Ein besonderes Augenmerk lag auch auf der Ferrari Sonderschau, welche anlässlich des 70. Jubiläums stattfand und sehr schön aufgemacht war. Dort fand man unter anderem Modelle wie den Ferrari 342 America aus dem Baujahr 1953 oder eben auch den neuen LaFerrari.

#V040 Spotlight: Porsche Panamera 4 E-Hybrid - Völlig neue Maßstäbe

Vor einigen Wochen enthüllte Porsches Vorstandsvorsitzender Oliver Blume auf der Mondial de l’Automobile in Paris den neuen Porsche Panamera 4 E-Hybrid. Die Hybrid-Version des Panamera steht für hohen Komfort und höchste Effizienz im Luxus-Segment. Weltpremiere feierte in Paris außerdem der Porsche 911 GT3 Cup, die neueste Generation des meistverkauften Rennwagens der Welt. Unser Spotlight ist in diesem Beitrag allerdings ganz auf den Panamera gesetzt.

Gerade jedoch die Sportlimousine Panamera ist in der Hinsicht auf den Elektro-Trend heißt begehrt. Wir hatten kürzlich und vier Tage vor der offiziellen Pressemeldung in der Hauptstadt Warschau die Chance den Wagen live vor der offiziellen Präsentation in Deutschland zu erleben und sind begeistert von Porsches zukunftsweisender Technologie.

Die Rede ist von innovativer Fügetechnike, Multimaterialmix und großflächiger Umgang mit Aluminium: Der neue Karosseriebau des Porsche Werk Leipzig ist einer der modernsten und innovativsten Karosseriebauten in der Automobilbranche. 475 Roboter und rund 200 Mitarbeiter pro Schicht fertigen hier die neue Generation des Panamera auf Basis des flexiblen Modularen Standard Baukastens (MSB) mit einer Fertigungstiefe von mehr als 90 Prozent. Dabei setzen Karosserie-Spezialisten die Werkstoffe mit den jeweils besten Eigenschaften zielgerichtet ein. So besteht die komplette Außenhaut des neuen Panamera ausschließlich aus Aluminium.

kmd_porsche_panamera_werk_11

„Insgesamt hat die Karosse einen Aluminiumanteil von 45 Prozent. Das erfordert eine sehr hohe Kompetenz im Werkzeugbau und in der Oberflächenbearbeitung“,

sagt Christoph Beerhalter, Leiter Karosseriebau MSB bei Porsche in Leipzig.

Video: Eindrücke Porsche Panamera [2016]

Eure Meinung
Was sagt ihr zum neuen Panamera 4 E-Hybrid? Ist das noch echtes Porsche-Feeling oder schon zu futuristisch? Lasst es uns unter dem Video oder hier in der Kommentarfunktion wissen.

Fotoshow: Panamera in Warschau

 

#032 VIRB Edit Test am PC: Erste Testfahrt mit der Garmin VIRB und dem Mountainbike

In unserem letzten Beitrag Episode #031 haben wir von der ActionCam Garmin VIRB X/XE mit GPS-System Daten auf (G-Metrix) bereits berichtet und festgestellt, dass es in der Nachbearbeitung einige visuell ansprechende Widgets als überlappende Ebene auf das Video zu legen gibt. Das Resultat ist, dass die Videoclips interaktiver wirken. Das hier vorgestellte fertige Video zeigt das Ergebnis, welches mit einer Garmin VIRB XE ActionCam (bereits im letzten Beitrag mit dem Namen „ActionCam für Motorradfahrer“ vorgestellt) aufgenommen wurde und im Anschluss mit der Software VIRB Edit (für Windows) mit G-Metrix-Angaben verfeinert wurde. Dabei haben wir ein Mountainbike verwendet.

Software: VIRB Edit PC

VIRB Edit PC wurde aktualisiert und erstellt jetzt automatisch ansprechende Videos Eurer Action, die ihr umgehend mit anderen Freunden oder Bekannten teilen könnt. Blendet auch G-Metrix-Anzeigen und -Grafiken ein, synchronisiert Videos von mehreren VIRB X- oder VIRB XE-Kameras, fügt Musik ein, und passe die Lautstärke einzelner Clips an. Hier ein Überblick für Euch: 

VIRB Edit PC - das Schnitt-Fenster

Die Software ist in der Tat recht einfach aufgebaut und wer sich bereits mit Videobearbeitungsprogrammen auseinander gesetzt hat, wird nicht überrascht sein und sich rasch zurecht finden. In dem Bild oben seht ihr von mir vier eingetragene Bereiche.

Der erste Bereich ist die Editor-Palette. Hier sucht ihr Euch gerade den Bereich aus, an dem ihr arbeiten möchtet. Wollt ihr einen Übergang einfügen, bewegt ihr Eure Maus in „ÜBERGÄNGE“ – anders wie hier am Beispiel: Bin im Begriff, einen Overlay zu setzen und kann mir dann im zweiten Bereich – unter dem Reiter Vorlagen – ein entsprechendes Overlay aussuchen.

Der dritte Bereich ist das Vorschaufenster, welches mir die Frage beantwortet: Wie sieht es dann später aus?

Der vierte Bereich ist mein Video-Editor-Fenster. IN der Timeline sehe ich meine Elemente wie Videos und Bilder, aber auch Musik, die ich übereinander gelegt habe. Im der Fachsprache nennt man diese Art der Bearbeitung auch non-lineare Bearbeitung, da ich Elemente hin und her schieben kann.

VIRB Edit PC Medienbibliothek

VIRB Edit PC ist damit eine Schnittsoftware, die Videoaufnahmen der VIRB-Action-Kamera mit GPS- und anderen Daten eines kompatiblen Garmin-Geräts kombiniert. Das Ergebnis? Es soll ein tolles Videoerlebnis werden, das sich mühelos weitergeben und online veröffentlichen lässt.

Mit VIRB Edit werden Aufnahmen ganz einfach importiert: Gerät an den Computer anschließen – fertig. Die Aufnahmen sind in kurze Clips aufgeteilt, die im Nu verwaltet sind. Angezeigt werden sie in der Reihenfolge, in der sie aufgenommen wurden. So könnt ihr sie mit einem Blick sehen und problemlos zur Bearbeitung auswählen.

Mehr Informationen zur Software ActionCam Garmin VIRB XE kaufen

 

Fazit

KMD_Urteil_70Unser Ergebnis für VIRB Edit PC fällt analog zu der Mac-Version aus, die ihr bereits aus der vorherigen Episode kennen solltet. Wer bereits mit den einschlägigen Videoprogrammen auf dem PC wie Pinnacle Studio oder Vegas arbeitet, wird von der VIRB Edit eher enttäuscht sein. Nicht intuitiv genug steigt der bereits in der Videoschnittsoftware befindliche User in diese Art von Garmin VIRB Edit PC ein. Alleine das Fehlen von mehrere Film- und Audiospuren führt dazu, dass der ambitionierte Videofilmer erst einmal in Virb Edit PC einen fertigen Film – nur mit den gewünschten G-Metrix Widgets – erstellt. Dieses Video kann man dann erneut nehmen, um in anderen Videoschnittprogrammen weiter zu bearbeiten – besonders weiter zu vertonen.

Diejenigen unter Euch, die eigentlich gar nicht so viel mit Videoschnitt zu tun haben und möglicherweise sogar das Erste Mal die Software bedienen, werden Ihre Freude haben. Möglicherweise auch deshalb, weil sie es nicht anders kennen. Das ist in keinerlei Weise negativ behaftet, sondern soll nur ausdrücken, mit welchem Erfahrungsschatz ein eher enttäuschter oder überraschender Effekt einkehrt.

Virb Edit PC bietet grundlegenden Möglichkeiten einer Videoschnitt-Software. Videoclips lassen sich schneiden, trimmen und bedingt Musik hinzufügen, Slow- oder Fastmotions stehen ebenso zur Wahl. Haben wir in diesem Video nun nicht gezeigt, funktioniert aber sehr gut. Mehr bietet das Programm aber nicht! Anspruchsvollere Nutzer werden in der Nachbearbeitung schnell an die Grenzen des Programms stoßen.

Video: #032 VIRB Edit Test am PC: Erste Testfahrt mit der Garmin VIRB und dem Mountainbike

#031 VIRB Edit Test am Mac: Erste Testfahrt mit der Garmin VIRB und dem Motorrad

Die ActionCam Garmin VIRB X/XE ist mit GPS-System Daten auf (G-Metrix) ausgestattet und erlaubt es in der Nachbearbeitung einige tolle und passende Widgets als überlappende Ebene auf das Video zu legen. Der Effekt ist, dass die Videos deutlich lebendiger wirken. Das hier vorgestellte fertige Video zeigt das Ergebnis, welches mit einer Garmin VIRB XE ActionCam (bereits im letzten Beitrag mit dem Namen „ActionCam für Motorradfahrer“ vorgestellt) aufgenommen wurde und im Anschluss mit der Software VIRB Edit (für Mac) mit G-Metrix-Angaben verfeinert wurde. Dabei haben wir ein Motorrad verwendet. Doch bevor ich auf die Software zu sprechen komme, möchte ich auch nicht unerwähnt lassen, dass es eine App für die ActionCam gibt.

VIRB XE und VIRB-App – ein tolles Paar

Die aktualisierte VIRB-App verwandelt Euer kompatibles Smartphone oder Tablet in eine WLAN-Fernbedienung und einen mobilen Editor. Du kannst die VIRB X- und XE-Videos sogar während der Aufnahme sehen.

virb_edit_150812

Ihr könnt Euer Smartphone zur WLAN-Fernbedienung umgestalten. Installiert die VIRB-App auf einem kompatiblen Smartphone oder Tablet, um Dir Aufnahmen anzusehen, die Aufzeichnung zu starten und anzuhalten und über die WLAN-Verbindung der VIRB sogar Fotos aufzunehmen. Hier die Funktionsübersicht:

  • Anhalten und Starten der Aufzeichnung
  • Live-Videovorschau mit kürzerer Verzögerungszeit (nicht während der Aufzeichnung verfügbar)
  • Kamerabedienung: Aufzeichnung starten/anhalten, Foto aufnehmen, sogar während der Aufzeichnung
  • Fernbedienungsfunktionen zum Anpassen von Kameraeinstellungen wie Auflösung, Frames pro Sekunde und mehr
  • Kompatibel mit der VIRB ActionCam
  • Kompatibel mit Windows, Android und iPhone

Software: VIRB Edit

VIRB Edit wurde aktualisiert und erstellt jetzt automatisch ansprechende Videos Eurer Action, die ihr umgehend mit anderen Freunden oder Bekannten teilen könnt. Blendet auch G-Metrix-Anzeigen und -Grafiken ein, synchronisiert Videos von mehreren VIRB X- oder VIRB XE-Kameras, fügt Musik ein, und passe die Lautstärke einzelner Clips an.

Übersicht VIRB Edit

VIRB Edit ist eine Schnittsoftware, die Videoaufnahmen der VIRB-Action-Kamera mit GPS- und anderen Daten eines kompatiblen Garmin-Geräts kombiniert. Das Ergebnis? Es soll ein tolles Videoerlebnis werden, das sich mühelos weitergeben und online veröffentlichen lässt.

Mit VIRB Edit werden Aufnahmen ganz einfach importiert: Gerät an den Computer anschließen – fertig. Die Aufnahmen sind in kurze Clips aufgeteilt, die im Nu verwaltet sind. Angezeigt werden sie in der Reihenfolge, in der sie aufgenommen wurden. So könnt ihr sie mit einem Blick sehen und problemlos zur Bearbeitung auswählen.

G-Metrix hinzufügen – so geht’s

Wir haben es umgesetzt. Während der Videoaufnahme zeichnen die internen Sensoren der VIRB und das GPS-System Daten auf (G-Metrix), aus denen ihr mit dem Video synchronisierte Overlays für Geschwindigkeit, Höhe und G-Kraft erstellen könnt. Auch Werte wie Herzfrequenz und Tritt- oder Schrittfrequenz von kompatiblen Geräten lassen sich hinzufügen, wenn ihr die VIRB über die drahtlose ANT+®-Technologie verbindet. Damit ist jeder spannende Moment richtig in Szene gesetzt, und Eure harte Arbeit, der Nervenkitzel und der Spaß lassen sich hautnah erleben.

Jetzt haben wir in den nächsten beiden Videos (heute zeigen wir Euch das erste Video, welches mit VIRB Edit auf dem Mac produziert wurde) keinen echten Nervenkitzel aufkommen lassen, aber immerhin habt ihr eine Idee, wich einfach und rasch schöne und ansprechende Videos mit Mehrwert erstellt werden können.

Mehr Informationen zur Software ActionCam Garmin VIRB XE kaufen

 

Fazit

KMD_Urteil_70Wer bereits mit den einschlägigen Videoprogrammen auf dem Mac wie iMovie und Final Cut Pro arbeitet wird von der VIRB Edit eher enttäuscht sein. Nicht intuitiv genug steigt der bereits in der Videoschnittsoftware befindliche User in diese Art von Garmin VIRB Edit ein. Alleine das Fehlen von mehrere Film- und Audiospuren führt dazu, dass der ambitionierte Videofilmer erst einmal in Virb Edit einen fertigen Film – nur mit den gewünschten G-Metrix Widgets – erstellt. Dieses Video kann man dann erneut nehmen, um in anderen Videoschnittprogrammen weiter zu bearbeiten – besonders weiter zu vertonen.

Diejenigen unter Euch, die eigentlich gar nicht so viel mit Videoschnitt zu tun haben und möglicherweise sogar das Erste Mal die Software bedienen, werden Ihre Freude haben. Möglicherweise auch deshalb, weil sie es nicht anders kennen. Das ist in keinerlei Weise negativ behaftet, sondern soll nur ausdrücken, mit welchem Erfahrungsschatz ein eher enttäuschter oder überraschender Effekt einkehrt.

Virb Edit bietet grundlegenden Möglichkeiten einer Videoschnitt-Software. Videoclips lassen sich schneiden, trimmen und bedingt Musik hinzufügen, Slow- oder Fastmotions stehen ebenso zur Wahl. Haben wir in diesem Video auch gezeigt. Mehr bietet das Programm aber nicht! Anspruchsvollere Nutzer werden in der Nachbearbeitung schnell an die Grenzen des Programms stoßen.

Video

#031 VIRB Edit Test am Mac: Erste Testfahrt mit der Garmin VIRB und dem Motorrad

Fotoshow

VIRB Edit Test am Mac in Action